Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Jens Hoppe

Individuelle Formulare

Mit diesem Modul erstellen Sie individuelle Formulare

Mit diesem Release des LINKEN CMS führen wir die Möglichkeit ein, individuelle Formulare zu erstellen. Darüberhinaus haben wir eine Reihe von kleinen Verbesserungen und Fehlerkorrekturen vorgenommen.

Individuelle Formulare anlegen

Ab sofort taucht in der Liste der Module auf der linken Seite des Backends das neue Modul Formulare auf. Dort finden Sie die von uns vorkonfigurierten Kontaktformulare, die Sie nicht bearbeiten oder löschen, aber als Kopiervorlage verwenden können. Selbstverständlich können Sie Formulare auch vollständig neu anlegen.

Das Modul Formulare

Ein Formular setzt sich aus mindestens einer Seite und einigen Formularelementen zusammen, die Sie auf dieser Seite anlegen können. Sie können aus einer Reihe von Formularelementen wählen:

  • Text
  • Textfeld
  • Checkbox
  • Checkbox zur Mehrfachauswahl
  • Einfachauswahl
  • Mehrfachauswahl
  • Auswahlknopf
  • Statischer Text

Darüberhinaus können Sie mehrere Formularelemente in sogenannten Feldgruppen zusammenfassen. Bereits angelegte Elemente können per Drag and Drop an andere Positionen im Formular verschoben werden. Mit Validatoren lässt sich der Inhalt einzelner Felder überprüfen. Fragen Sie die Besucher*innen Ihrer Website z.B. nach einer E-Mailadresse, ergänzen Sie das entsprechende Feld einfach um den E-Mail-Validator.

Zentrale Einstellungen eines einzelnen Formulars finden sich in den Settings. Dort können Sie z.B. die Beschriftung des Knopfes zum Abschicken festlegen oder das Formular um sogenannten Finisher erweitern. Mit Finishern legen Sie fest, was mit einem Formular nach dem Absenden passiert. So können Sie z.B. dafür sorgen, dass die ausfüllenden Person eine E-Mail als Bestätigung erhält, sobald sie das Formular abgeschickt hat. Mit einer Zusammenfassungsseite können Sie ferner dafür sorgen, dass die das Formular ausfüllende Person vor dem Abschicken eine Übersicht der Daten erhält, die sie eingetragen hat.

Das Inhaltselement Formular

Formulare können auf Ihrer Website an beliebigen Stellen und beliebig oft verwendet werden. Legen Sie dafür ein Inhaltselement vom Typ Form an und wählen Sie im Reiter Plug-In eines der von Ihnen mit dem Modul definierten Formulare. Da sich die Eigenschaften der Finisher eines Formulars für jedes Formular-Inhaltselement überschreiben lassen, können Sie z.B. ein und dasselbe Kontaktformular für verschiedenen Ortsverbände eines Kreisverbandes nutzen und die Mail je nach Ortsverband an unterschiedliche Empfänger*innen schicken, ohne die Formulardefinition selbst verändern zu müssen.

Der Nachrichtenfilter

Mit dem Nachrichtenfilter (Plug-In Nachrichten, Ausgabemodus Nachrichtenfilter) können Sie jetzt nicht mehr nur nach Monat und Jahr, sondern auf Wunsch auch nur nach dem Jahr filtern lassen. Dafür haben wir die Konfiguration des Filters von einer Auswahlliste zu Checkboxen geändert. Um die Option zur Filterung nach Monaten zu erhalten, muss die Filterung nach Jahren selektiert sein.

Detailverbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Mit den Inhaltselementen Bilder und Text mit Medien platzieren Sie pro Inhaltselement auf Wunsch nicht nur eines sondern mehrere Bilder in einer, zwei oder drei Spalten auf der Website. Die Darstellung dieser mehrspaltigen Bildelemente war bislang nicht optimal auf die unterschiedlichen Bildschirmgrößen angepasst. Jetzt werden diese Bilder immer im Seitenverhältnis 4:3 ausgegeben, es sei denn Sie haben das Häkchen bei Zeige Bilder im original Seitenverhältnis gesetzt. Die Abstände zwischen den Bildern bzw. zwischen Bildern und Text haben wir optimiert.
  • Im Inhaltselement Bilder werden jetzt Bildunterschriften angezeigt. Für bereits von Ihnen angelegte Inhaltselemente gilt das natürlich nicht.
  • Wird das Plug-In Twitter im Modus Zeitleiste verwendet, sind Retweets des jeweiligen Twitteraccounts nun eindeutig zu erkennen.
  • Im Newsletterimpressum wird anstelle des Ortes nicht mehr fälschlicherweise das Bundesland ausgegeben.
  • Die Farben von Nachrichtenlisten und Tabellen auf anderen Hintergrundfarben als weiß sind optimiert.
  • Die Nachrichtenerweiterung wurde auf den neuesten Stand gebracht.