Zum Hauptinhalt springen

Jens Hoppe

Individuelle 404-Fehlerseiten

Kann eine von einer Besucher:in aufgerufene Seite einer Website nicht mehr gefunden werden, weil sie z.B. gelöscht wurde, generiert das System üblicherweise einen sog. Fehler 404, begleitet von einer generischen Fehlermeldung auf dem Bildschirm. Das LINKE CMS leitet Im Falle eines solchen Fehlers ab sofort auf eine Seite mit dem Titel „404“ innerhalb Ihrer Website um, deren Inhalt Sie selbst gestalten können.

Das LINKE CMS erzeugt, wenn eine Seite z.B. umbenannt wird, automatisch Umleitungen vom alten auf den neuen Pfad. Dass Seiten oder Artikel nicht mehr gefunden werden können, wird trotzdem immer wieder passieren, z.B. wenn sie gelöscht wurden, wenn versehentlich ein falscher Link versandt wurde oder sich die Besucher:in vertippt. Wie die Seite aussieht, auf die das LINKE CMS im Falle eines solchen Fehlers umleitet, können Sie jetzt selbst bestimmten. Ab sofort befindet sich auf der obersten Ebene Ihrer Website eine Seite mit dem Titel 404. Die Seite taucht in der Navigation nicht auf. Ihren Inhalt können Sie bearbeiten, sie aber nicht ausblenden oder löschen. Auf dieser Seite können Sie sich dafür entschuldigen, dass der gesuchte Inhalt nicht gefunden werden konnte und den Besucher:innen Alternativen bieten, z.B. Links zu Themen, die Ihnen wichtig sind, zur Suche, oder zum Newsletterabo. So ähnlich macht es die Partei auf Ihrer 404-Fehlerseite. Sie müssen die Seite natürlich nicht selbst gestalten: wir haben darauf bereits einen einfachen, kurzen Hinweis platziert, dass die gesuchte Seite nicht gefunden werden konnte.